Diplomacy - Strategie per E-Mail Home    Kontakt    Impressum    english_introduction
 Anmeldung     Datenbank     Regeln     Foren     FTF     Strategie     Ludopedia                                            >>  myLudo
 
Datenbabk
  moin mädels
    Dirks Wort zum Sonntag
  netiquette
    Mach Dich unbeliebt im Forum und Chat.
  Diplomacyludo-forum
    Dippy und Klönschnack.
  Diplomacyersatzspieler
    Ersatz suchen und finden.
  Diplomacyface-to-face
    Kontakte für Live-Partien.
  Diplomacyvarianten
    Varianten von und für Fans.
F O R E N  

erweitert

Regelidee

Stephan Bradler
31.10.2009 08:29:10
Moin,

es gibt ja immer mal wieder Neuludomanen, die sich beschweren, es sei unrealistisch, wenn eine vertriebene Einheit trotzdem noch einen Support abbrechen kann. Irgendwie stimmt das schon, das macht eine angreifende Einheit sehr mächtig.
Das Hauptproblem ist, dass erst geschaut wird, welche Supports gelten und dann ermittelt wird, welche Einheit vertrieben wird, was zu Widersprüchen führt. Das betrifft übrigens nicht die Regel, dass eine vertriebene Einheit auch dann keinen gültigen Support gibt, wenn sie zwar aus dem Gebiet angegriffen wird, in das hinein sie den Support gibt, denn die Einheit aus diesem Gebiet zieht ja erfolgreich in das Gebiet der unterstützenden Einheit, kann also nicht vertrieben werden, womit diese Regel, obwohl sie der Reihenfolge der Phasen bei der Zugauswertung nicht entspricht, funktioniert.
Das Problem mit dem Support abbrechen ist damit aber noch nicht gelöst. Eine Einheit muss einen Support, der nicht gegen sie gerichtet ist, abbrechen können, sonst kommt man in Widersprüche. Meine Idee ist nun folgende:

Eine Einheit, die einen aktiven Zug ausführt, darf sich nicht zurückziehen. Damit würde man den aktiven Zug als wesentlich aggressiver auffassen, was auch den Supportabbruch trotz eigener Auflösung rechtfertigt. Konsequenterweise müsste man auch einführen, dass eine angreifende Einheit schon dann aufgelöst wird, wenn ihr Angriff scheitert, sie aber trotzdem selber angegriffen wird. Man müsste noch überlegen, ob das dazu führen soll, dass zwei Einheiten, die sich gegenseitig erfolglos angreifen, beide vernichtet werden. Ich bin dafür.

Eine ähnliche Idee, die an diese geknüpft ist, betrifft das Problem mit dem Convoi. Was ist, wenn eine Flotte eine Armee in ein Feld geleitet, das dieser Flotte den entscheidenden Haltesupport gibt, wodurch der Convoi gar nicht stattfindet? Auch hier liegt das Problem darin, dass die Auswertungsphasen durcheinander gewürfelt werden. Normalerweise wird erst auf die Züge geschaut, hier hängen diese aber von Vertreibungen ab, welche ja wiederum von den Zügen abhängen, ein Teufelskreis also. Ein weiterer Punkt ist, dass ein Convoi ohnehin sehr mächtig ist. Es kann über ein Seefeld angegriffen werden, während die dort stehende Flotte trotzdem beim Halten unterstützt werden kann. Deshalb lautet mein Vorschlag:

Convois zählen als Bewegungsbefehle, Armeen werden in jedem Fall geleitet, mit folgenden Konsequenzen:
1. Geleitende Flotten können nicht mehr beim Halten unterstützt werden. In Kombination mit obiger Regel bedeutet dies, dass geleitende Flotten ein erhöhtes Risiko haben, vernichtet zu werden. Allerdings sollte man einführen, dass eine geleitende Flotte nur bei einer Vertreibung, nicht aber bei einem erfolglosen Angriff vernichtet werden.
2. Armeen, die das Zielgebiet (beim Convoi) nicht betreten können, werden vernichtet. Allerdings ist den Armeen ihre geleitende Flotte dabei egal, selbst wenn diese vernichtet wird, kann der Landeangriff trotzdem funktionieren.

Damit würde das Spiel natürlich wesentlich risikoreicher werden, was aber durchaus der militärischen Realität entspricht. Ich denke übrigens nicht, dass diese Regeln viel komplizierter sind als die normalen, auch wenn sie natürlich eine gewisse Umstellung erfordern. Ich hoffe, dass ihr meine Auführungen versteht und würde gerne eure Meinung hören, falls überhaupt jemand dieses Forum liest.

So, wer bis hierhin durchgehalten hat, kriegt erstmal einen imaginären Lolli als Belohnung.
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Regelidee

Stephan Bradler 446 31.10.2009 08:29:10

Re: Regelidee

Hans-Ulrich Herdin 343 12.11.2009 21:16:25

Autor:

Betreff:


Nachricht: