Diplomacy - Strategie per E-Mail Home    Kontakt    Impressum    english_introduction
 Anmeldung     Datenbank     Regeln     Foren     FTF     Strategie     Ludopedia                                            >>  myLudo
 
Datenbabk
  moin mädels
    Dirks Wort zum Sonntag
  netiquette
    Mach Dich unbeliebt im Forum und Chat.
  Diplomacyludo-forum
    Dippy und Klönschnack.
  Diplomacyersatzspieler
    Ersatz suchen und finden.
  Diplomacyface-to-face
    Kontakte für Live-Partien.
  Diplomacyvarianten
    Varianten von und für Fans.
F O R E N  

erweitert

Re: Regeldiskussion: ZOMBIE-DIPLOMACY

Ulrich Degwitz
06.04.2009 16:20:40
Lucas Mayer schrieb:
> Ich finde die Variante sehr interessant und wäre dabei

# fein, das freut mich! smiling smiley
vor mai geht´s aber nicht los, weil ich erstmal 3 wochen urlaub mache.
bis dahin kann man sich aber gern ohne mich auf die regeln einigen.
zu deinen Fragen und Anregungen:

> -Brauchen Zombieeinheiten ein VZ auf Board 2?

# im prinzip ja. sobald sie auf board 1 verdrängt wurden, besetzen sie ja zunächst ein heimat-VZ wie in der 1898er-variante und können von dort aus weitere zentren erobern. mal angenommen, 1901 hätte es keine rückzüge gegeben, aber im frühjahr 1902 würden je eine einheit von A+E verdrängt. dann kämen diese als zombies von D+F aufs board 2, wo es danach mit den 02er-herbstzügen losgeht. sofern so aufgebaut wurde:
D: A Mun
F: A Par
und im herbst 1902 auf Bur gebounct wurde, haben D+F je ein VZ;
sofern sie aber nach z.B. Bre + Kie gezogen sind, jeweils 2 VZ.

> -Besetzen die Seelen der Zombieeinheiten ein VZ auf Board 1
> oder kann dort sofort wieder aufgebaut werden?

# das letztere halte ich für sinnvoller - allerdings mit der einschränkung, dass nicht sofort, sondern nur in phase 5 (=winter) nachgebaut werden kann.

> -Ich persönlich fände es logischer, wenn auf beiden Karten
> jeder die gleiche Großmacht spielen würde. Sonst hat z.B. ein
> Österreicher ein Problem Flottenaufbauplätze zu bekommen, wenn
> sie in Board 1 aufgelöst werden. Es wäre also vorteilhaft, wenn
> Nation 1 und 2 den selben Charakter hätten.

# hm, dagegen wurde von anderer seite so argumentiert:
"I stabbt Ö direkt am Anfang. Wenn Ö I aus seinem Land vertreibt bekommt I ne neue Einheit - höchstwahrscheinlich eine A Ven mit der er dann auf der anderen Karte unheimlich schnell Ös VZ einnehmen kann. Wenn Ö nix dagegen macht, wird er auf der NR-Karte gedemütigt, wenn er was macht auf der Zombie-Karte. Was ich mir aber als Lösung vorstellen kann ist,
dass man eben NICHT die selbe Nation spielt, sondern unterschiedliche."

> -Die Siegbedingungen würde ich auch anders festlegen:z.B.
> Gewonnen hat der Spieler, der entweder auf einem der Bretter 18
> VZ erreicht oder auf beiden zusammen 28 VZ. Das würde neue
> taktische Möglichkeiten ergeben. Bei deiner Bedingung müssen
> erst beide Bretter beendet werden, um die Partie zu beenden.
> Damit dürfte es irgendwann in eine normale Standardpartie
> umschlagen. Das wäre finde ich nicht Sinn der Sache.

# ok, das klingt plausibel.
28 VZ entspricht 41 % der insgesamt 68 zentren - das ist schwer genug.
dann werde ich wohl mal die regeln ändern, oder höre ich ein VETO?

ciao, ulrich
Betreff Autor Angeklickt Datum/Zeit

Regeldiskussion: ZOMBIE-DIPLOMACY

Ulrich Degwitz 481 03.04.2009 12:56:16

Re: Regeldiskussion: ZOMBIE-DIPLOMACY

Lucas Mayer 360 03.04.2009 13:50:47

Re: Regeldiskussion: ZOMBIE-DIPLOMACY

Marcel Heymuth 384 04.04.2009 10:11:00

Re: Regeldiskussion: ZOMBIE-DIPLOMACY

Ulrich Degwitz 380 06.04.2009 16:20:40

Re: Regeldiskussion: ZOMBIE-DIPLOMACY

Mario Bradler 368 03.04.2009 16:38:25

Re: Regeldiskussion: ZOMBIE-DIPLOMACY

Ulrich Degwitz 383 11.05.2010 11:21:02

Re: Regeldiskussion: ZOMBIE-DIPLOMACY

Harry Kübler 331 13.10.2010 10:58:47

Ready for take-off: ZOMBIE-DIPLOMACY

Ulrich Degwitz 355 13.10.2010 15:19:50

Autor:

Betreff:


Nachricht: